Home   |   Über uns   |   Kontakt   |   Anfahrt   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung
 
 
 

Spanndecken / Was ist das?

Eine Spanndecke besteht aus einer speziell entwickelten, reißfesten und wasserdichten Polymerfolie. Diese Weichfolie wird im Walzverfahren in Bahnen hergestellt und in der Produktion exakt auf die jeweilige Raumgröße zugeschnitten und dann Bahn an Bahn aneinandergeschweißt. Am Außenrand der gesamten Deckenfläche wird ein halbweicher Haltekeder ebenfalls im HF-Verfahren angeschweißt.

Es werden Halteleisten für Decken- oder Wandbefestigung an den Innenseiten des Raumes befestigt. Die Spanndecke bis ca. 50-60m² wird dann in diese Halteleisten eingespannt. Da die konfektionierte Deckenfläche ca. 7% kleiner als die eigentliche Raumfläche produziert wird und diese dann bei gut 40°C gedehnt und eingespannt wird, ist die komplette Deckenfläche planeben. Es gibt mittlerweile Referenzen von führenden Herstellern, die älter als 25 Jahre sind.

Zur Auswahl stehen je nach Herstellerangebot ab 32 bis mehr als 200 Farben. Oberfläche wie Hochglanz, Matt, Seidenmatt, Marmordesign, Metallic oder Velours finden sich in der Produktpalette.
Matte und transluzide Oberflächen eignen sich gut für digitale Bedruckung und zur Hinterleuchtung. Diese sind als Highlight in Verkaufsräumen einsetzbar.

Zusätzlich werden von einigen Herstellern perforierte Deckenflächen zur akustischen Raumdämpfung angeboten; weitere Perforationen können auch als sprinklertaugliche Decken eingesetzt werden.
Zusätzlich und absolut im Trend ist die Möglichkeit, mit einer transluziden Folie und einer RGB-Farblichtsteuerung eine hinterleuchtete Lichtdecke oder Wand zu gestalten.

Die Spanndecke ist aufgrund ihres schnellen und sauberen Einbaus und ihrer langen Haltbarkeit ein absolutes Top-Innenausbauprodukt und zeichnet sich durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Neuigkeiten:
Gewebedecke erobert Schiffsbau!
Ein weiterer wichtiger Geschäftszweig hat sich für eröffnet. Die Gewebedecke erobert den Schiffsbau! Von der International Maritime Organisation (IMO) wurde unsere Spanndeckenqualität DESCOR zertifiziert.
Diese  Zulassung als schwerentflammbarer Oberflächenwerkstoff gestattet den Einsatz von DESCOR als Schiffsinterieur. Jede Rolle unseres  Artikels DESCOR wird ab sofort mit dem IMO-Steuerrad gekennzeichnet sein.

Die entsprechende Konformitätserklärung erhalten Sie mit dem jeweiligen Lieferschein. Auf Ihren Wunsch können Sie die Zertifikate bei uns einsehen. Diese Zertifizierung mit der EG-Baumusterprüfbescheinigungszulassungsnummer            118.172 sowie U.S. Coast Guard Zulassungsnummer 164.112/EC0736/118.172 gilt für folgende Farben / Beschichtungen:

50 weiss S1 beige

57 dunkelbeige
65 grün
66 blau
0736   67 gelb
01      68 grau
69 naturweiss

Leider sind die Verbraucher in der Vergangenheit immer wieder durch Produkte verunsichert worden, die zum Teil enorme Mengen an Schadstoffen und gesundheitlich bedenkliche Zusätze enthalten.
Man denke hier nur an die verdünnte Milch in China, die mehrere Todesopfer gefordert hat. Um dem entgegen zu wirken, hat die Europäische Union Normen entworfen, um die Sicherheit für Verbraucher zu erhöhen.

Im Bereich Spanndecken sind bestimmte gefährliche Zusatzstoffe verboten worden, die nicht mehr bei der Zusammensetzung von Spanndecken benutzt werden dürfen.
Zu diesem Zweck, ist das CE Gütesiegel ins Leben gerufen worden. Es garantiert maximale Sicherheit.

Seit dem 01.10.2007 ist dieses Siegel für alle Spanndeckenhersteller Pflicht!

Der offizielle Wortlaut:

„Die Spanndecken müssen der EU - Norm EN 14716 entsprechen und das CE Gütesiegel tragen, um innerhalb der Europäischen Union vermark und vertrieben zu werden. Dieses Gütesiegel ist Pflicht  im öffentlichen und privaten Gebrauch seit dem 01/10/2007."

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen haben wir unsere Spanndecke natürlich auch CE-zertifiziert. Damit garantieren wir Ihnen maximale Sicherheit für unser Produkt.